HOMELEBEN IN SAALFELDBildungSchulbildung ∎ Informationen zur Anmeldung in den Grundschulen

Anmeldung in den Grundschulen in Trägerschaft der Stadt Saalfeld/Saale zum Schuljahr 2023/2024

Im Thüringer Schulgesetz und in der Thüringer Schulordnung werden die Formalitäten zur Schulanmeldung wie folgt regelt:

„Alle Kinder, die bis zum 1. August des folgenden Jahres sechs Jahre alt werden, sind […] an einer der zuständigen Grundschulen, anzumelden […] Ein Kind, das am 30. Juni eines Jahres mindestens fünf Jahre alt ist, kann auf Antrag der Eltern am 1. August desselben Jahres in die Schule aufgenommen werden. Die Entscheidung trifft der Schulleiter im Benehmen mit dem Schularzt.“

„[…] Die Eltern melden die Kinder in der Zeit vom 2. bis 10. Mai zum Schulbesuch für das übernächste Schuljahr an. Bei der Anmeldung istdie Geburtsurkunde vorzulegen.“ (ThürSchO)

„Ein schulpflichtiges Kind kann im Ausnahmefall auf Antrag der Eltern einmal für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden, wenn aufgrund einer medizinischen Indikation die Voraussetzungen für ein erfolgreiches schulisches Lernen noch nicht gegeben sind. Die Entscheidung trifft der Schulleiter insbesondere auf der Grundlage der schulärztlichen Untersuchung.“ (ThürSchG)

Gemäß § 14 Thüringer Schulgesetz (ThürSchulG) hat der staatliche Schulträger Stadt Saalfeld/Saale im Einvernehmen mit dem für das Schulwesen zuständigen Ministerium abgegrenzte Schulbezirke festgelegt. Bei der Schulanmeldung ist lt. § 139 der Thüringer Schulordnung (ThürSchuO) zu beachten:

Zur Aufnahme in die Klassenstufe 1 […] an einer Schule im gemeinsamen Schulbezirk […] wählen die Eltern mit jeweils einem Erst- und Zweitwunsch die Schulen, an denen ihr Kind unterrichtet werden soll. Die Anmeldung wird an der Erstwunschschule abgegeben. […] Über die Aufnahme eines Schülers entscheidet der Schulleiter im Rahmen der Aufnahmekapazität der Schule.

Die Staatlichen Grundschulen des Schulträgers Stadt Saalfeld/Saale

  • Staatliche Grundschule „Caspar Aquila“
  • Staatliche Grundschule „Marco Polo“
  • Staatliche Grundschule „Am Roten Berg“
  • Staatliche Grundschule Dittrichshütte

bilden demnach einen gemeinsamen Schulbezirk. Dieser umfasst das Gebiet der Stadt Saalfeld/Saale einschließlich der Ortsteile:

01        Saalfeld

02        Altsaalfeld

03        Garnsdorf

04        Graba

05        Köditz

06        Obernitz

07        Remschütz

08        Gorndorf

09        Beulwitz (mit Aue am Berg, Beulwitz, Crösten, Wöhlsdorf)

10        Arnsgereuth

11        Saalfelder Höhe (mit Bernsdorf, Birkenheide, Braunsdorf, Burkersdorf, Dittersdorf, Dittrichshütte, Eyba, Hoheneiche, Kleingeschwenda, Knobelsdorf, Lositz-Jehmichen, Reschwitz, Unterwirbach, Volkmannsdorf, Wickersdorf, Wittmannsgereuth und Witzendorf)

12        Wittgendorf

 

Die Staatliche Grundschule Schmiedefeld bildet für die Ortsteile

13        Reichmannsdorf mit Gösselsdorf

14        Schmiedefeld

zusammen mit den Ortsteilen der Stadt Neuhaus Lichte und Piesau einen separaten Schulbezirk.

Die Staatlichen Grundschulen des Schulträgers Stadt Saalfeld/Saale nehmen die Schulanmeldungen für alle Kinder, die in der Zeit vom 02.08.2016 bis 01.08.2017 geboren sind, entgegen.

 

Hinweise zur Anmeldung in den Grundschulen im direkten Stadtgebiet:

Die Anmeldung erfolgt in der Regel an der nächstgelegenen Grundschule vom Wohnsitz des Kindes. Auf den Formularen können die Eltern die Erstwunsch- und Zweitwunschschule (für ein evtl. Auswahlverfahren) vermerken. Die Anmeldung wird generell  nur  in der Erstwunschschule abgegeben. Die Reihenfolge der Eingänge der Anmeldungen entscheidet hierbei nicht über eine Aufnahme in die Schule.

 

  1. 1.    Staatliche Grundschule „Caspar Aquila“

Aquilastraße 3

www.caspar-aquila-schule-saalfeld.de (Telefon: 03671-33128)

  1. 2.    Staatliche Grundschule „Marco Polo“ Saalfeld

Reinhardtstraße 24

www.marco-polo-grundschule.de (Telefon: 03671-531160)

  1. 3.    Staatliche Grundschule „Am Roten Berg“ Saalfeld-Gorndorf

Albert-Schweitzer-Straße 130

www.lernspatzen.de (Telefon: 03671-641001)

Die Eltern, die ihre Kinder zum Schulbesuch an diesen Grundschulen anmelden möchten, orientieren sich bitte auf der Internetseite der jeweiligen Einrichtung. Dort stehen die erforderlichen Formulare und Hinweise zum Download bereit. Diese Formulare sind vollständig auszufüllen, mit den notwendigen Anlagen zu versehen (Kopie der Geburtsurkunde, Negativbescheid bzw. Gerichtsbeschluss bei alleinigem Sorgerecht) und von allen Sorgeberechtigten zu unterschreiben.

Die Abgabe der Unterlagen erfolgt pandemiebedingt kontaktlos in der Zeit vom 02. bis 10. Mai 2022 in der Schule bzw. auf dem Postweg. Auf Grund der aktuellen Lage können auch keine Schulbesichtigungen angeboten werden.

Bei besonderem Bedarf können telefonisch weitere Absprachen getroffen werden.

 

Hinweise zur Anmeldung in den Grundschulen außerhalb des direkten Stadtgebietes:

  1.  4.    Staatliche Grundschule Dittrichshütte

OT Braunsdorf, Oberwirbacher Weg 1 (Telefon: 036741-2241)

Die Abgabe der Unterlagen erfolgt kontaktlos in der Zeit vom 02. bis 10. Mai 2022 in der Schule bzw. auf dem Postweg. Die Eltern erhalten die Informationen zur Anmeldung über Elternbriefe mit den erforderlichen Unterlagen. Diese werden direkt durch die Schule über die Kindergärten verteilt.

Bei dringendem Gesprächsbedarf stehen persönliche Termine am 03.05. und 05.05.2022 jeweils in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung.

  1. 5.    Staatliche Grundschule Schmiedefeld

       OT Schmiedefeld, Am Markt 7 (Telefon: 036701 61094)

Die Abgabe der Unterlagen erfolgt kontaktlos in der Zeit vom 02. bis 10. Mai 2022 in der Schule bzw. auf dem Postweg. Die Eltern erhalten die Informationen zur Anmeldung über Elternbriefe mit den erforderlichen Unterlagen. Diese werden direkt durch die Schule über die Kindergärten oder per Postversand verteilt.

Bei besonderem Bedarf können telefonisch weitere Absprachen getroffen werden.

Für die Schülerbeförderung gelten an den Staatlichen Grundschulen grundsätzlich die Regelungen des § 4 ThürSchFG. Die Übernahme bzw. Erstattung von Schülerbeförderungskosten durch den Schulträger kann erfolgen, wenn die Wegstrecke zwischen dem Wohnsitz des Schülers und der angemeldeten Grundschule über zwei Kilometer beträgt und auch nur für die kürzeste und verkehrsübliche Wegstrecke zwischen dem Wohnsitz des Schülers und der nächstgelegenen, aufnahmefähigen staatlichen Grundschule.

 

Saalfeld, 2022-04-07

Stadt Saalfeld/Saale
Amt für Kindergarten,
Schule und Hort