Versenden Netzwerk Drucken

Stadtwappen


Stadtwappen 1346

In der ältesten Zeit war das Wappen der Stadt das der Landesherren, der gekrönte Löwe der Grafen von Schwarzburg. Sodann nahm man den Schutzpatron, dem die Stadtkirche gewidmet ist, Johannes den Täufer, in das Wappen auf und gab ihm zur linken Seite den Löwenschild, zur Rechten zwei mit dem Rücken gegeneinander gekehrte Fische als Zeichen der im Jahre 1346 erlangten Fischereigerechtigkeit.

Stadtwappen 1403

Nach dem Übergang Saalfelds an die Meißner Marktgrafen gestaltete man das Wappen folgendergestalt::

Vom Schildesfuße erhebt sich eine von Quadern errichtete Stadtmauer, welche mit starken Zinnen versehen ist. Hinter derselben treten fünf Türme, drei hohe und zwei niedrige, viereckige, mit je einem Fenster hervor. 

Die drei hohen sind mit Zinnen und spitzen Haubendächern versehen, deren Spitze in einem Knopfe endigt. Die beiden dazwischen stehenden, gleichartig gestalteten, kleineren, sind mit Lanzen besteckt, an denen unter der Lanzenspitze ein breites, aber kurzes Fähnchen mit 5 Streifen befestigt ist. 

An der Stadtmauer unten hängt, schräg rechts gelehnt, ein Schild mit dem  meißnischen, aber, wie von Schultes (Coburg, Saalfeld, Landesgeschichte) will, dem orlamündischen Löwen. Dieser Schild ist demgemäß zu tingieren.

Quelle Stadtarchiv: „Saalfische“ Nr. 9/1907

Saalfelder Stadtwappen 1800

1488  nutzte man erstmalig die Saalfische zur Prägung städtischer Hohlpfennige. Im Laufe der nächsten Jahrzehnte setzen sich diese gegenüber den vorangegangenen Siegelbildern durch. Zu Beginn des 16. Jhds. werden sie offiziell so dargestellt, dass sie gegeneinander stehen und nach außen gekrümmt sind; die Sterne als Beizeichen fehlen noch. Die Wahl der Fische als Wappentiere der Stadt geht auf die 1346 erworbene Fischereigerechtigkeit zurück. Bei den Fischen handelt es sich um Barben, die neben Speisefischen wie Karpfen, Aale, Schmerle, Rappen, Kressen oder Grünlinge, Rotaugen, Pricken, Dickköpfe, Forellen, Hechte und Lachse am häufigsten in der Saale anzutreffen waren. Im Jahre 1803 fügte man bei der Neugestaltung des Wappens die sechszackigen Sterne hinzu.

Saalfelder Stadtwappen heute

Die endgültige Fassung des Stadtwappens erfolgte am 30. September 1948 in einem Ratsbeschluss: „Das Wappen der Stadt Saalfeld zeigt in einem grünen, eingebuchteten Wappenschild zwei gegeneinander gekehrte, aufgerichtete silberne Fische und zwei silberne Sterne neben den Fischen auf dem Wappenschild“. Die Farben der Stadt sind Grün-Silber.

Aktuelle Informationen

21.08.2017
Stadtrat der Stadt Saalfeld/Saale tagt
21.08.2017
Saalfelder Bibliotheksfest
21.08.2017
Auch DU brauchst das Sportabzeichen!