Beschreibung drucken

07 Höhnsches Haus

Das Höhnsche mit seiner bemerkenswerten Renaissancefassade

Das mit bemerkenswerter Renaissancefassade ausgestatte Höhnsche Haus wurde 1609 erbaut. Hier befand sich bis Mitte des 18. Jahrhunderts das Saalfelder Postamt. Bereits seit Anfang  des 18. Jahrhunderts gab es einen wöchentlichen Postwagenbetrieb für Personen und Fracht zwischen Leipzig und Coburg über Saalfeld. Kurze Zeit später auch eine berittene Post zwischen Suhl und Saalfeld.

Ein Brand im Jahre 1911 hinterließ  schwere Schäden an Haus und Nebengebäuden. Die erhalten gebliebene Fassade  wurde um ein Obergeschoss erweitert und mit dem rekonstruierten Zwerchhausgiebel  versehen. Am Portal des Hauses befindet sich die Inschrift: " Pax intrantibus , salus exeuntibus, 1609".